Welche Fehler man beim Immobilienverkauf vermeiden sollte

Ratgeber

 

 

Ein kleiner Ratgeber für Verkäufer

Wir verraten, welche Fehler man beim Immobilienverkauf vermeiden sollte

Was sind die größten Fehler die man als Privatverkäufer machen kann? Wer kann das besser wissen als ein Immobilienmakler. Deshalb haben wir Ihnen einen kleinen Ratgeber mit den wichtigsten Punkten geschrieben.

Den Wert richtig ermitteln

 In unserem Beitrag „Marktwert und Marktpreis ist doch ein und dasselbe, oder etwas nicht?“ haben wir über den Unterschied zwischen Wert und Preisermittlung berichtet. Es gilt also den Wert seiner eigenen Immobilie richtig einzuschätzen denn viele Onlineanbieter greifen mit ihren Preiseinschätzungen auf Statistiken die meistens nur die Wunsch- aber nicht die tatsächlichen Verkaufspreise ermitteln, zurück. Somit erhalten Sie online schon ein verfälschte Preiseinschätzung. Schlagen Sie dann noch einen Verhandlungsspielraum auf ihren Wunschpreis auf, werden Sie merken wie zäh sich plötzlich der Verkauf gestaltet.

Die Immobilie richtig präsentieren

Ein einfacher Vorsatz der selten gut befolgt wird. Es ist wichtig die besonderen Merkmale einer Immobilie hervorzuheben. Bilder sollten bei guter Belichtung geschossen werden und es sollte der gesamte Raum zu sehen sein. Objektunterlagen müssen für Kaufinteressenten aufgearbeitet und einfach verständlich sein. Eine Immobilie wird schließlich nicht jeden Tag erworben. Ist Ihr Angebot also nicht attraktiv, übersichtlich und schnell zu verstehen, verlieren Sie potenzielle Kaufinteressenten.

Sich mit den regionalen Märkten auseinander setzten

Die Mikrolage und der regionale Markt sind „kriegsentscheiden“ im Immobiliengeschäft. Der Immobilienmarkt funktioniert sehr kleinteilig. Wer sich also seine Informationen aus dem Internet oder Zeitung holt, bekommt dieses zumeist stark für den Verbraucher gefiltert.

Es empfiehlt sich deshalb mit lokalen Fachleuten zu sprechen. Nicht zuletzt gibt es auch in der Immobilienbrache regional unterschiedliches Käuferverhalten über das Jahr verteilt.

Keinen Makler nehmen

Wer sagt, er braucht keinen Makler, geht davon aus, dass er bessere Preise als ein Profi erzielen kann. Tatsächlich unterschätzen viele dabei die Arbeit und auch die benötigte Expertise um ein Objekt erfolgreich zu verkaufen. Deshalb ist es wichtig nicht irgendeinen Makler zu nehmen. Ein Makler sollte im Idealfall auf die Art von Immobilie spezialisiert sein und die Lage vor Ort kennen. Vermeiden Sie deshalb zu Ihren Nachbarn zu gehen nur weil er Makler ist und sie sich gut verstehen. Informieren Sie sich ausführlich über Leistung und Angebote des ausgewählten Maklers. Den auch bei namenhaften Anbietern, droht Ihr Angebot schnell unterzugehen.